Konjunkturbericht

Wirtschaft im Euroraum überschreitet Normalauslastung

Kieler Konjunkturberichte Euroraum, Nr. 40 (2018 | Q1)

Die Wirtschaft im Euroraum hat Tritt gefasst und expandiert lebhaft. Einen zusätzlichen Schub erhielt die Konjunktur seit Ende des Jahres 2016 von der Belebung des weltwirtschaftlichen Umfelds. Frühindi­katoren deuten auf eine Fortsetzung der kräftigen Expansion hin, wobei die Konjunktur weiter durch niedrige Zinsen und eine leicht expansive Finanzpoli­tik unterstützt wird. Im laufenden Jahr dürfte das Bruttoinlandsprodukt um 2,4 Prozent expandieren, im kommenden Jahr wird sich die Expansionsrate wohl nur leicht auf 2,1 Prozent verringern. Potenzialschät­zungen für den Euroraum deuten inzwischen darauf hin, dass die Normalauslastung der Produktions­kapazitäten bereits überschritten ist. Die Arbeitslosig­keit ist weiter rückläufig, und in einzelnen Ländern dürfte es zunehmende Anspannungen am Arbeits­markt geben. Angesichts der guten Konjunktur wird auch die Verbraucherpreisinflation allmählich anzie­hen und im Jahr 2019 bei 1,6 Prozent liegen, womit sie sich langsam dem Zielbereich der Europäischen Zentralbank annähert.