Alina Mulyukova

Themen: Globalisierung, Innovation, Arbeitsmarkt

Alina Mulyukova

Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Ökonomie der Migration: Auswirkungen auf Herkunfts- und Zielländer, Wissenstransfer
  • Auswirkungen der Globalisierung auf die Arbeitsmärkte
  • Wirtschaftlichkeit von Innovation und Unternehmensleistung

Alina Mulyukova ist seit Juni 2020 Doktorandin am Kiel Institut für Weltwirtschaft und am interdisziplinären Kiel Centre for Globalization (KCG).

Sie ist Mitglied des Forschungszentrums Internationaler Handel und Investitionen und Teil des Forschungsteams in einem neuen KCG-Forschungsprojekt über die Auswirkungen von Sonderwirtschaftszonen auf die Ungleichheit.

Alina studierte Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Master) und an der Aristoteles-Universität Thessaloniki (Bachelor).

Alina arbeitete als studentische Hilfskraft am ifo Zentrum für Industrieökonomik und neue Technologien sowie am Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb.

Ihre Hauptforschungsinteressen sind die Ökonomie der Migration, die Auswirkungen der Globalisierung auf den Arbeitsmarkt sowie die Innovationsökonomie und ihre Auswirkungen auf Unternehmen.