Wirtschaftspolitischer Beitrag

Ursachen der Wachstumsschwäche in Deutschland 1995–2005

Kieler Beiträge zur Wirtschaftspolitik, 2

Das Wirtschaftswachstum in Deutschland war nach der Wiedervereinigung sowohl aus historischer Sicht wie auch im internationalen Vergleich schwach. Als Phase einer ausgeprägten Wachstumsschwäche können insbesondere die Jahre zwischen 1995 und 2005 identifiziert werden. Auf der Verwendungsseite des Bruttoinlandsprodukts haben besonders der private Konsum und die Investitionen zur Schwächephase beigetragen. Auf der Entstehungsseite haben sich der Dienstleistungssektor und der Bausektor besonders schwach entwickelt. Mit der Entwicklung des Bausektors und insbesondere der privaten Wohnungsbauinvestitionen lässt sich etwa ein Drittel des im Vergleich zum übrigen Euroraum niedrigeren Wachstums erklären.

Autoren

Alfred Boss
Jonas Dovern
Carsten-Patrick Meier
Björn van Roye
Joachim Scheide