Prof. Dr. Rolf J. Langhammer

Themen: Globalisierung, Internationaler Handel, Schwellen-& Entwicklungsländer

Rolf Langhammer - Kiel Institute

Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Internationaler Dienstleistungshandel
  • Effekte der regionalen Integration aufstrebender Volkswirtschaften
  • Effekte der Europäischen Integration auf Drittstaaten
  • Reformen des multilateralen Handelssystems

Rolf J. Langhammer war Stellvertreter des Präsidenten und ab 2007 Vizepräsident des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel (IfW Kiel) von Oktober 1997 bis August 2012 and Professor am IfW. Er trat am 31.8.2012 in den Ruhestand, ist aber weiterhin am IfW tätig. Von April 2003 to September 2004 nahm er die Führung der Geschäfte des Präsidenten wahr. Von Juli 1995 bis November 2005 leitete er die Forschungsabteilung “Entwicklungsökonomie und weltwirtschaftliche Integration“. Darüber hinaus war er seit November 1995 Honorarprofessor für Internationale Wirtschaftsbeziehungen und Entwicklungsökonomik an der Wirtschafts-und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Kiel und Professor für Entwicklungsökonomik und Internationalen Handel an der WHU Otto Beisheim School of Management in Vallendar/Koblenz von 2013 bis 2016.

Er begann seine Karriere als wissenschaftlichen Mitarbeiter am IfW (1972-1978) und Forschungsgruppenleiter (seit 1978) und erhielt verschiedene Forschungsstipendien und Gastprofessorenschaften im Ausland.

Rolf J. Langhammer diente als Berater sowohl für eine Reihe internationaler Organisationen (EU, Weltbank, OECD, UNIDO, ADB als auch für die Bundesministerien für Wirtschaft (BMWI) und wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ). Von 1995 bis 2007 war er Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des BMZ. Seine Forschungsschwerpunkte, die sich in zahlreichen nationalen und internationalen Fachzeitschriften niederschlugen, liegen auf dem Gebiet des internationalen Handel, der Handelspolitik, regionaler Integration und der internationalen Kapitalbewegungen.  Er ist Ko-Autor von  "Regional Integration among Developing Countries" (1990),  "The International Competitiveness of Developing Countries for Risk Capital" (1991), "Regional Integration in Europe and its Effects on Developing Countries" (1994)  und Ko-Editor von  "Monetary Policy and Macroeconomic Globalization in Latin America" (2005 mit Lúcio Vinhas de Souza) und “Labor Mobility and the World Economy (2006 mit Federico Foders).

Twitter