Wirtschaftspolitischer Beitrag

Regulierung des Glücksspiels in Deutschland: Das Glücksspielgesetz Schleswig-Holsteins und der Glücksspieländerungsstaatsvertrag aus ökonomischer Perspektive

Kiel Policy Briefs, 44

Insbesondere aufgrund des ständig steigenden Anteils des Schwarzmarktes soll der Glücksspielmarkt in Deutschland neu reguliert werden. Dazu haben Schleswig-Holstein und die übrigen Bundesländer zwei unterschiedliche Konzepte vorgelegt, die im vorliegenden Beitrag aus ökonomischer Perspektive bewerten werden. Wesentliche Kriterien dabei sind die Höhe der Steuereinnahmen und die Eindämmung der Spielsucht. Es zeigt sich, dass der Entwurf Schleswig-Holsteins deutliche Vorteile hat, da er zu einer höheren Kanalisierung in den regulierten Markt führen wird.