Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
22.06.2018
 
Folgen Sie uns auf...

facebook-logo twitter-logo youtube-logo linkedin-logo xing-logo

Ausbildung

ASP-Sidebar-Header.jpg

Young economists learn and think with leading scholars about global Solutions.
Aug. 2018 - May 2019

Admissions 2018
are now open

Links

Kiel Earth Institute

 

zbw_logo_start.jpg

 

logo_caring_economics.jpg

KCG_Logo_RGB_72dpi.png

 
Artikelaktionen

Institut für Weltwirtschaft

Top News

IfW Konjunkturprognose: Dämpfer für Deutschland nur temporär

Low Angle View Of Cranes against skyline © fanjianhua – iStockphotoDie Konjunkturforscher des IfW Kiel revidieren ihre Vorhersage für die Zuwachsrate des BIP für das laufende Jahr um 0,5 Prozentpunkte nach unten, auf nun 2 Prozent. Grund ist vor allem ein Dämpfer in der Produktion zu Jahresbeginn, deren Ursachen auch, aber nicht nur im Handelskonflikt mit den USA liegen dürften. Für 2019 halten sie an ihrer Prognose von 2,3 Prozent fest und sehen Deutschland weiter in der Hochkonjunktur.
Mehr erfahren...

 


Weltwirtschaftlicher Preis 2018 verliehen

WWP2018Am Sonntag, 17. Juni, wurde in Kiel zum 14. Mal der Weltwirtschaftliche Preis des Instituts für Weltwirtschaft und seiner Partner, der Landeshauptstadt Kiel und der IHK Schleswig-Holstein, verliehen. Die diesjährigen Preisträger hätten gezeigt, „wie ein verantwortungsvoller Umgang mit Informationen und Wissen Lösungen für globale Probleme unserer Zeit ermöglicht“, sagte IfW-Präsident Dennis Snower.
Zur Medieninformation

 


Schuss ins Knie

Donald Trump Fans © ginosphotos – iStockphotoMit ihrer aggressiven Zollpolitik schaden die USA vor allem sich selbst, schreibt IfW-Experte Stefan Kooths in einem aktuellen Beitrag. Übersehen werde, dass Leistungsbilanzüberschussländer durch ihre Nettokapitalexporte das Wachstum der übrigen Welt nicht dämpfen, sondern fördern. Und das umso mehr, je marktwirtschaftlicher es in den Empfängerländern zugeht und je besser dort die Standortbedingungen für Investitionen sind.
Mehr erfahren...

 

Anreiz statt Prävention bei Glücksspielsüchtigen

Gluecksspiel © Conor Ogle Photography CC BY 2.0.jpgNur geringe Gewinnwahrscheinlichkeiten werden von pathologischen Spielern deutlich mehr überschätzt als vom Rest der Bevölkerung. Bei der Angst vor Verlusten gibt es hingegen keine signifikanten Unterschiede, fand eine empirische Studie heraus, an der Forscher des IfW maßgeblich beteiligt waren und die nun im renommierten Journal of Experimental Psychology: General veröffentlicht wurde. Die derzeit gängige Information zur Glücksspielprävention bewirkt damit bei Spielsüchtigen eher das Gegenteil. Mehr erfahren...

 


Vollgeld – Was eine neue Geldordnung leisten kann

Euroscheine © Franz Pfluegl - Fotolia.comDie Volksabstimmung in der Schweiz über ein Vollgeldsystem lässt die Diskussion über dieses schon lange diskutierte Konzept neu aufleben. Tatsächlich bietet der Wechsel zu einem solchen System eine spannende Alternative und einige Vorteile gegenüber dem aktuellen Geldsystem, analysiert IfW-Forscher Ulrich Stolzenburg in einem neuen ‚Kieler Beitrag zur Wirtschaftspolitik‘. Doch es gibt auch erhebliche Nachteile, die bei einer sehr plötzlichen Einführung besonders stark hervortreten würden.
Mehr erfahren...

 


IfW für Prognose-Qualität ausgezeichnet

Detailansicht des Scoreboards der im Prognosezentrum eingesetzten Expertensystemsoftware DIWAX © IfW / Michael StefanDas Prognosezentrum des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) ist für die präziseste Konjunkturprognose für Deutschland im Jahr 2017 mit dem „Forecast Accuracy Award“ des britischen Anbieters Consensus Economics ausgezeichnet worden. Das Unternehmen beobachtet und bewertet die Prognosen über einen zweijährigen Zeitraum. Mehr erfahren...

 


Beitrag zur Arbeitslosenversicherung jetzt senken

Agentur-fuer-Arbeit-PixabayDer Beitragssatz in der Arbeitslosenversicherung sollte umgehend von 3 auf 2,5 Prozent gesenkt werden, und ein solcher Schritt hätte positive Folgen für die Beschäftigung. Zu diesem Schluss kommt der Kieler Finanzwissenschaftler Alfred Boss in einem neuen Kiel Policy Brief. Der Budgetüberschuss der Bundesagentur für Arbeit war in den vergangenen fünf Jahren deutlich höher als in den Haushaltsplänen veranschlagt. Die geplante Senkung des Beitragssatzes um 0,3 Prozentpunkte ab Jahresbeginn 2019 kommt zu spät und ist zu gering, analysiert Boss. Zum Kiel Policy Brief

 


Alle News

Konjunktur aktuell

Die Sommerprognose des IfW vom 21.06.2018

Alle Konjunkturprognosen

 

Veranstaltungen

Öffentliche Vorträge zur Kieler Woche
18. - 22. Juni 2018, Kiel

kieler-woche-plakat_2018.jpg

Forschungsgemeinschaft
Leibniz__Logo_DE_Blau-schwarz_54mm.jpg
Gleichstellung

teq_diversity_logo_360px.jpg