Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
18.01.2017
 
Folgen Sie uns auf...

facebook-logo twitter-logo youtube-logo linkedin-logo xing-logo

Ausbildung

Advanced Studies Program 2016/17 des IfW. mehr...

Kiel Institute Summer School 2016. mehr...

Links

Kiel Earth Institute

 

zbw_logo_start.jpg

 

logo_caring_economics.jpg

KCG_Logo_RGB_72dpi.png

Gleichstellung

teq_diversity_logo_360px.jpg

 
Artikelaktionen

Institut für Weltwirtschaft

Top News

Flüchtlinge: Erfolgsbeispiel für Arbeitsmarktintegration

©Bilfinger SEUnter günstigen Arbeitsmarktbedingungen und geeigneter Integrationspolitik gleicht sich die Beschäftigungsrate von Flüchtlingen und Einheimischen nach etwas über zehn Jahren an. Zu diesem Schluss kommt die erste Mercator Dialogue on Asylum and Migration (MEDAM) Studie, die die Erfahrungen bosnischer Flüchtlinge aus den Balkankriegen bei der Integration in den Arbeitsmarkt untersucht. Insgesamt war die Integration der Bosnier ein Erfolg.
Zum Forschungspapier (externe Webseite, englisch)

 


Aktuelle Konjunkturprognose: Fast 2% Inflation bis 2018

© Smileus - Fotolia.comDie Konjunkturforscher des IfW halten trotz internationaler Unsicherheiten an ihrer Prognose für Deutschland von 1,9% BIP-Zuwachs in diesem und 1,7% im nächsten Jahr fest. Treibende Kräfte bleiben Bauinvestitionen und Konsumausgaben. Die Weltwirtschaft hat die konjunkturelle Talsohle durchschritten. Der Ölpreis dürfte niedrig bleiben. Mehr erfahren...

 


Logistikwirtschaft setzt Aufwärtstrend fort

Cargo containers © kalafoto - Fotolia.comDie konjunkturelle Dynamik in der deutschen Logistikwirtschaft bleibt aufwärts-gerichtet. Der vom IfW im Auftrag der Bundesvereinigung für Logistik (BVL) erstellte Logistik-Indikator zieht im vierten Quartal 2016 erneut an und steigt um weitere 9 auf nunmehr 137,7 Punkte. Damit liegt er nun klar über dem langjährigen Durchschnittsniveau. Mehr erfahren...

 


Chinas Investoren: Keine Angst vor Fernost

Renminbi© David Dennis_CC BY-SA 2.0.jpgDer Ausverkauf deutscher Industriejuwelen, deutsche Technologie ungeschützt in den Händen chinesischer Investoren – diese Drohkulisse bildet das Fundament eines grassierenden Neoprotektionismus, der eine Reihe längst überwunden geglaubter Irrtümer reproduziert, sagt Stefan Kooths, Leiter des IfW-Prognosezentrums. Zum IfW-Fokus

 


Risiken der EZB-Geldpolitik steigen

Draghi © European Union 2015 - Source EPDie Geldpolitik der EZB verliert nach und nach an Wirkung. Zwar dürfte die EZB insbesondere während des Höhepunktes der Finanz- und Eurokrise maßgeblich zur Stützung der Konjunktur beigetragen haben. Nach nunmehr fast 10 Jahren der Nullzinspolitik verpufft die Wirkung aber zunehmend, dagegen nehmen die schädlichen Nebenwirkungen zu. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Auswertung von IfW-Forschern für das Europäische Parlament. Zum Beratungspapier (externe Webseite, englisch)

 


Handelsökonom Marc Melitz erhält Bernhard-Harms-Preis

Marc Melitz BHP Preisträger 2016 / Foto @ Ifw-Kiel M.StefanMarc Melitz, Professor für Politische Ökonomie an der US-Universität in Harvard, ist mit dem diesjährigen Bernhard-Harms-Preis des IfW ausgezeichnet worden. Präsident Dennis Snower lobte Melitz‘ außerordentlichen Verdienste für die weltwirtschaftliche Forschung. Das so genannte Melitz-Modell gilt als Grundstein für die moderne Außenhandelstheorie. Mehr erfahren...

 


Alle News

Konjunktur aktuell

Die Winterprognose des IfW vom 15. Dezember 2016

Alle Konjunkturprognosen des IfW

 

Veranstaltungen

Leibniz-Wirtschaftsgipfel
Quo vadis Europa? Europa am Scheideweg
11. Januar 2017, Berlin

Podiumsdiskussion
Was ist los in Europa?
12. Januar 2017, Kiel

Forschungsgemeinschaft
Mitglied_WGL_4c_DE.jpg