Sections
Personal tools
07.07.2015
 
 
Document Actions

Die internationale Arbeitsteilung

Das übergeordnete Ziel der Forschung in diesem Bereich besteht darin, wesentliche Aspekte der internationalen Arbeitsteilung bei fortschreitender Globalisierung empirisch zu analysieren. Auf diese Weise wollen wir dazu beitragen, zu überzeugenderen Antworten auf globalisierungsbedingte Herausforderungen zu kommen. Der Schwerpunkt der Forschung liegt auf den Determinanten und Effekten von Outsourcing und Offshoring durch internationalen Handel und ausländische Direktinvestitionen auf weltweiter und regionaler Ebene, d.h., auf Aspekten der Globalisierung, die sowohl in Wissenschaft als auch in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert werden:

Ausländische Direktinvestitionen
 Weltkarte mit FabrikenHier werden Determinanten und Auswirkungen von ausländischen Direktinvestitionen und multinationalen Unternehmen untersucht. Empirisch wird dies mit Hilfe von Makro- und Mikrodatensätzen analysiert.

Outsourcing und internationale Wertschöpfungsketten
© Graça Victoria - Fotolia.comDieses Projekt beschäftigt sich mit den wirtschaftlichen Folgen der internationalen Fragmentierung der Produktion. Ein durch die Fritz Thyssen Stiftung geförderter Forschungsschwerpunkt sind hier die Auswirkungen des internationalen Outsourcings von Vorleistungen auf die Qualifikations- und Berufsstrukturen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Weitere Schwerpunkte sind die Folgen des Dienstleistungsoutsourcings in Europa, basierend auf dem durch die EU Kommision geförderten FP7 Projekts SERVICEGAP, sowie die Analyse von internationalem Handel auf Wertschöpfungsbasis.

Anpassungsprozesse im Handel
Containerschiff © Christian Jakimowitsch - Fotolia.comIn diesem Projekt werden die Anpassungsprozesse, die durch Handel entstehen, beschrieben, Auf der Mikroebene betrifft dies z.B. die Anpassung in Innovationsleistung und Produktivität von Exporteuren vis-à-vis nicht exportierenden Firmen, oder die Anpassung von Arbeitnehmern mit Hinsicht auf Löhne und Beschäftigung in einer globalisierten Welt. Auf der Makroebene wird z.B. die strukturelle Anpassung durch Handel in verschiedenen Regionen innerhalb eines Landes, oder zwischen Ländern, untersucht.

Managementmethoden und Unternehmensperformance in Deutschland
gmopIm Rahmen dieses Projekts wird die erste großangelegte Studie zu Managementmethoden in Deutschland durchgeführt, um zu untersuchen, wie diese mit verschiedenen Aspekten der Unternehmensperformance und der Beschäftigung von Arbeitnehmern zusammenhängen. Außerdem werden Managementstrategien in den USA und Deutschland verglichen und analysiert, ob unterschiedliche Managementmethoden die Unterschiede in der volkswirtschaftlichen Produktivität der beiden Länder erklären können und welche Rolle institutionelle Unterschiede in diesem Zusammenhang spielen.

Projects

Recent Publications

The Team
Die internationale Arbeitsteilung
IfWWebpageObjects_label_internal
(Leiter)
(stellv.Leiter)
Gritta Jegliewski
Michaela Rank
(Büro)
Prof. Gerald Willmann, Ph.D.
assoziiert:
IfWWebpageObjects_label_associate
Prof. Dr. Dierk Herzer
Lucia Perez-Villar
Prof. Horst Raff, Ph.D.