Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
08.12.2016
>> Forschung >> Die internationale Arbeitsteilung  
Artikelaktionen

Die internationale Arbeitsteilung

Das übergeordnete Ziel der Forschung in diesem Bereich besteht darin, wesentliche Aspekte der internationalen Arbeitsteilung bei fortschreitender Globalisierung empirisch zu analysieren. Auf diese Weise wollen wir dazu beitragen, zu überzeugenderen Antworten auf globalisierungsbedingte Herausforderungen zu kommen. Der Schwerpunkt der Forschung liegt auf den Determinanten und Effekten von Outsourcing und Offshoring durch internationalen Handel und ausländische Direktinvestitionen auf weltweiter und regionaler Ebene, d.h., auf Aspekten der Globalisierung, die sowohl in Wissenschaft als auch in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert werden:

Strukturelle Veränderungen durch Globalisierung
 Fotolia_4958641_XXL.jpgUnser Ziel ist es, ein umfassenderes Bild der strukturellen Veränderungen zu zeichnen, die sich aus der Globalisierung ergeben. Fragestellungen sind unter anderem: Wie verändert Globalisierung die sektoralen Strukturen und die Handelsmuster von Ländern und Regionen? Wie wirkt sich Globalisierung auf Arbeitsmärkte, die Einkommensverteilung und die Produktivität aus? Auf welche Weise beeinflusst Globalisierung die ökonomischen und sozialen Lebensumstände? Wie erfolgreich sind verschiedene Länder darin, sich den Herausforderungen der Globalisierung anzupassen, und wer trägt die Hauptlast der Anpassungskosten?

Unternehmensstrategien zur Realisierung von Globalisierungsvorteilen
Fotolia_29637017_L.jpgUnser Ziel ist es, Strategien zu identifizieren, die Unternehmen in der heutigen globalisierten Wirtschaft erfolgreich machen. Fragestellungen sind unter anderem: Wie beeinflussen Exportaktivitäten, Auslagerungen von Unternehmensteilen, Ausländische Direktinvestitionen und die Einbindung in globale Wertschöpfungsketten den Unternehmenserfolg? Was behindert oder befördert die Übernahme und den Erfolg von Internationalisierungsstrategien? Welche Managementpraktiken lassen Unternehmen prosperieren? In welcher Weise beinflussen Managementpraktiken die Entscheidungen über Internationalisierungsstrategien?

Politik in der globalisierten Welt
iStock_17330909Large_zuschnitt.jpgUnser Ziel ist es, die Rolle der Politik und der Institutionen im Globalisierungsprozess zu analysieren. Fragestellungen sind unter anderem: Wie wirkt Handelspolitik auf den internationalen Handel und auf Direktinvestitionen, auf Beschäftigung, Produktivität und Wohlfahrt? Welche Politiken helfen, die durch Globalisierung angestoßenen Anpassungsprozesse zu erleichtern und zu beschleunigen? Wie kann Sozialpolitik die Wirkungen der Globalisierung beeinflussen, und welche Auswirkungen hat diese Sozialpolitik auf die Beschäftigung und die Produktivität? Welche Arten von Institutionen werden unter Globalisierungsbedingungen wirkungslos, und wie können Gesellschaften darauf reagieren?

Projekte

Aktuelle Publikationen

Aktuelles

Aarhus-Kiel Workshop 
Sandbjerg, 15.12.-16.12.2016

Vienna Investment Conference: Quality FDI, Growth and Development
Vienna, 14-15 Sep. 2016.
*** news bulletin ***

Lehre

Sommersemester 2015 
Advanced International Trade II: Empirical Applications (Master) 

Wintersemester 2015/2016
Seminar Advanced International Trade II  

Sommersemester 2016 
  ** keine Vorlesung  **

Wintersemester 2016/2017 
  ** keine Vorlesung  **

Wirtschaftspolitik

Nunnenkamp, P. (2016).
Internationale Investitionsabkommen: Weitgehend unbegründete Aufregung um Streitschlichtung
Ökonomenstimme

———

Hornok, C., Koren, M. (2016).
The Case for Free Trade
VoxEu.org

———

Görg, H., Krieger-Boden, C., Nunnenkamp, P.(2016).
Merits of Financial Market Development for Developing Countries
VoxEu.org

———

Perez Villar, P., Seric, A., Krieger-Boden, C. (2016).
Does South-South FDI Pay?
IGC, International Growth Centre

———

Donaubauer, J., Neumeyer, E., Nunnenkamp, P. (2016).
Promoting FDI through Financial Market Development
IGC, International Growth Centre

———

Donaubauer, J., Meyer, B., Nunnenkamp, P. (2016).
Aid-Financed Infrastructure Promotes FDI
IGC, International Growth Centre

———

Aisbett, E., Busse, M., Nunnenkamp, P. (2016).
Streitschlichtung und Direktinvestitionen
Ökonomenstimme

———

Neumayer, E., Nunnenkamp, P. (2016).
Democracies Conclude More and Stricter International Investment Agreements - But Why?
Columbia FDI Perspectives

———

Bickenbach, F., Liu, W.-H. (2016).
Auf dem Weg zu einem Investitionsabkommen zwischen der EU und China.
Ökonomenstimme

———

Ali, M., Godart,O., Görg,H., Seric, A. (2016).
Cluster Development Programs in Ethiopia: Evidence and Policy Implications.
Kiel e-book

———

Bickenbach, F., Görg, H., Liu, W.-H.  (2015).
Chinas grosser Technologie‑Sprung.
Capital.de

———

Bickenbach, F., Liu, W.-H., Li, G. (2015).
The EU‐China Bilateral Investment Agreement in Negotiation: Motivation, Conflicts and Perspectives.
Kiel Policy Brief, 95

———

Görg, H., Krieger-Boden, C.(2015).
Chinas technologische Aufholjagd und die Rolle von Firmen im ausländischen Besitz.
oekonomenstimme.org

———

Nunnenkamp, P. (2015).
Internationale Abkommen zum Investorenschutz: Demokratien als Vorreiter, selbst wenn es schadet?
oekonomenstimme.org

———

Friedl, A., Görlich, D., Horn, S., Krieger-Boden, C., Lücke, M. (2015).
How to Deal with Inequality - Welfare System Challenges and European Responses.
Kiel Policy Brief

———

Bode, E. , Schwörer, T. (2015).
Arbeits- und Umweltstandards in der Dritten Welt: Deutschland braucht die G7
oekonomenstimme.org

———

Görg, H., Klein, M., Pflüger, M., Krebs, O., Scherrer, C.(2015).
Zeitgespräch: Die Zukunft des Welthandels
Wirtschaftsdienst

———

frühere Beiträge