Arbeitspapier

Schleswig-Holstein auf den Weltmärkten: Exporterfolge auf schmalem Fundament

Trotz des intensiven internationalen Wettbewerbs hat die schleswig-holsteinische Wirtschaft wieder Tritt gefasst, bei Wachstum und Beschäftigung sind die positiven Vorzeichen unübersehbar. Dieser Aufschwung ist den wettbewerbsstarken Industrieunternehmen im Lande zu verdanken, die auf den Wachstumsmärkten in Europa und in Übersee gut positioniert sind. Allerdings wurden in den letzten 15 Jahren viele hochwertige Industriearbeitsplätze abgebaut, während der Anteil gering bezahlter Dienstleistungsbeschäftigung kontinuierlich gewachsen ist. Wenn die Wohlstandsentwicklung in Schleswig-Holstein langfristig positiv verlaufen soll, muss die anspruchsvolle und gut bezahlte Industriebeschäftigung im Lande gehalten werden. Es bedarf zudem eines größeren Anteils hochwertiger Dienstleistungsarbeitsplätze, um Schleswig-Holstein langfristig zu einem prosperierenden Hightech- und Wissenschaftsstandort zu entwickeln.