Wirtschaftspolitischer Beitrag

Internationale Investitionsabkommen: Weitgehend unbegründete Aufregung um Streitschlichtung

Ökonomenstimme

Die internationale Streitschlichtung hat eine schlechte Presse. Vor allem arme Staaten würden gegenüber internationalen Konzernen bei Schiedsverfahren benachteiligt. Wie dieser Beitrag zeigt, gibt es hierfür aber wenig Evidenz: Der häufig erweckte Eindruck, es sei ein Leichtes für ausländische Investoren, vor internationalen Schiedsgerichten Recht zu bekommen, ist irreführend.

Autor

Peter Nunnenkamp

Info

Erscheinungsdatum