Medieninformation

Ankündigung – Verleihung des Take-Maracke-Förderpreises für Wirtschaftswissenschaften in Kiel

28.02.2018

Am Montag, dem 05. März 2018 um 18:00 Uhr findet im Hörsaal des Instituts für Weltwirtschaft, Kiellinie 66, die diesjährige Verleihung des Take-Maracke-Preises statt. Mit diesem Preis werden eine oder mehrere herausragende Seminararbeiten von fortgeschrittenen Studierenden der Wirtschaftswissenschaften prämiert. Der Take-Maracke-Preis wird in diesem Jahr zum zwölften Mal verliehen.

Zu Beginn der Veranstaltung hält der Kieler Oberbürgermeister, Dr. Ulf Kämpfer, ein Grußwort. Im unmittel­baren Anschluss stellen die studentischen Wettbewerber ihre Seminararbeiten vor. Die Vorträge wer­den in deutscher Sprache gehalten, auch wenn ein Teil der Seminararbeiten in Englisch verfasst wurde.

Zur Präsentation wurden von der Jury des Wirtschaftswissenschaftlichen Clubs die Arbeiten aus ver­schiedenen Seminaren eingeladen. Die große Bandbreite der Themen wird aus der nachfolgenden Liste deutlich:

Jan Michael Hinz
Problems and Determinants of Internet Adoption in Rich and Poor Countries
Seminar: Innovation Economics (SoSe 2017)
Dr. Dohse

Lars Pauly
Digitalisierung als Herausforderung für die Personalführung in Unternehmen
Seminar: Organisation
Prof. Dr. Wolf

David Pipke
Overconfidence in Adolescents
Seminar: Quantitative Economics
Prof. Dr. Schmidt

Johanna Schnier
The Rise in Innovator´s Age at Peak Productivity: Reasons and Policy Implications
Seminar: Innovation Economics
Dr. Dohse

Sabine Stillger
Is There a Productivity Premium for Exporters? Evidence from India
Seminar: Advanced Economics
Prof. Görg, Ph.D.

Bartosz Wac
Happiness, Social Comparison, and the Role of Facebook
Seminar: Risk and Uncertainty
Prof. Dr. Schmidt

In einem offenen Rennen präsentiert jeder Bewerber sein Thema bzw. seine Arbeit in 10 Minuten und stellt sich den Fragen. Im Anschluss an die Vorträge ermittelt die Jury, der auch Studierende angehören, die Sieger. Die Preisverleihung nimmt der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft, Prof. Dennis Snower, Ph.D., vor.

Kontakt:

Bernhard Klein
Geschäftsführer des Wirtschaftswissenschaftlichen Clubs
(bernhardkleinb@aol.com)