Medieninformation

IfW verleiht Excellence Awards an Nachwuchsökonomen

17.06.2016
  • Ufuk Akcigit (University of Chicago) für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Wachstumspolitik. Er analysierte unter anderem den Einfluss, den Innovation und Wettbewerb auf wirtschaftliches Wachstum haben.
  • David Atkin (Massachusetts Institute of Technology) für seine Beiträge zur Entwicklungspolitik. Er kommt unter anderem zu dem Ergebnis, dass global agierende Einzelhandelsketten, die in Entwicklungsländer vordringen, die Lebenshaltungskosten dort senken, und es dadurch positi-ve Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Wohlstand gibt.
  • Javier Bianchi (Federal Reserve Bank of Minneapolis) für seine Untersuchungen zur Geld- und Konjunkturpolitik. Eine seiner Forschungsarbeiten befasste sich mit den Ursachen der über-mäßigen Verschuldung des Privatsektors, die in der internationalen Finanzkrise deutlich wurde.
  • Nicolas Sly (University of Oregon) für seine Forschungen auf dem Gebiet der internationalen Arbeitsteilung. In einer seiner Arbeiten analysierte er die Effekte, die Unternehmensinvesti-tionen im Ausland auf die heimische Beschäftigung haben. Für die USA kommt er dabei zu dem Ergebnis, dass neu geschaffene Arbeitsplätze im Ausland auch im Inland für neue Arbeitsplätze sorgen.

Der Preis beinhaltet jeweils einen Forschungsaufenthalt am IfW, der durch verschiedene Stipendien (Horst Siebert Fellowship, Porsche Fellowship, Landeshauptstadt Kiel Fellowship und Kiel Institute Fellowship) finanziert wird. Die Nachwuchsökonomen erhalten für ihre Arbeit inhaltliche und organisatorische Unterstützung durch namhafte Forscher und haben die Möglich-keit, an Forschungsprojekten des Institutes teilzunehmen. Ziel der IfW Excellence Awards ist es, eine internationale Gemeinschaft junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf dem Gebiet der weltwirtschaftlichen Forschung aufzubauen. Die Excellence Awards in Global Economic Affairs werden seit 2007 vergeben.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Festveranstaltungen für den Weltwirtschaftlichen Preis am Samstag, dem 18. Juni 2016, statt.

Experten