Konjunkturbericht

Aussichten für die Weltkonjunktur hellen sich etwas auf

Kieler Konjunkturberichte Welt, Nr. 1 (2014 Q4)

Die weltwirtschaftliche Dynamik wird sich in den kommenden beiden Jahren allmählich verstär­ken. Der Anstieg der Weltproduktion gerechnet auf Basis von Kaufkraftparitäten wird sich von 3,4 Prozent in diesem Jahr auf 3,7 Prozent bzw. 3,9 Prozent in den Jahren 2015 und 2016 erhö­hen. Insbesondere für die fortgeschrittenen Volkswirtschaften ist für die kommenden beiden Jahre eine höhere Zuwachsrate in Sicht. Die insgesamt weiterhin sehr expansive Geldpolitik und Anregungen vonseiten des Ölpreises fallen an­gesichts fortschreitender Entschuldungspro­zesse im privaten Sektor zunehmend auf fruchtbaren Boden. Die Schwellenländer wer­den von der stärkeren Nachfrage in den fortge­schrittenen Volks­wirtschaften profitieren, struk­turelle Probleme verhin­dern aber eine rasche Rückkehr zu hohen Expan­sionsraten.