Buch & eBook

Die Weltwirtschaft nach dem Corona-Schock: Neustart der Globalisierung?

Kieler Beiträge zur Wirtschaftspolitik, 26 Download

Das COVID-19-Virus hat praktisch alle Regionen der Welt erfasst und damit einen globalen gesundheitlichen Notstand ausgelöst. Das Virus und die Maßnahmen der Regierungen zur Eindämmung der Infektion haben enorme Auswirkungen auf die Weltwirtschaft: Wenn Länder durch Warenhandel miteinander verbunden sind, wenn zur Infektionsbekämpfung Fabriken an einem Ort der Welt geschlossen werden, dann gehen wichtige Vorleistungen an anderen Orten verloren. Und wenn in einem Land die Corona-Maßnahmen eine Rezession zur Folge haben oder wenn ein Land seine Grenzen aus Vorsichtsgründen schließt, gehen die Warenverkäufe oder Einnahmen aus dem Tourismus anderer Länder zurück und treiben diese in eine Wirtschaftskrise, selbst wenn ihre eigenen Infektionsraten niedrig sein mögen. In diesem Band, der von Gabriel Felbermayr herausgegeben wird, geben Forscher des Instituts für Weltwirtschaft und von außerhalb des Instituts Antworten auf die drängenden Fragen: Wie verändert die Krise unsere Welt? Wird diese dauerhafte Auswirkungen auf unsere Volkswirtschaften und auf unsere Gesellschaften haben? Was bedeutet die Krise für die weltweiten Lebensbedingungen? In diesem Band werden diese Fragen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet, aber immer unter Beibehaltung der globalen Perspektive.