Arbeitspapier

Some Empirical Findings on the Structural Devlopment of the Estonian Economy

Kieler Arbeitspapiere, 1998

Die Autoren analysieren die Gründe für den schleppend verlaufenden wirtschaftlichen Aufholprozess in Estland und diskutieren die Möglichkeiten der estnischen Wirtschaftspolitik, zur Verringerung der bestehenden Wohlstandslücke beizutragen. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass Estland insbesondere im Verarbeitenden Gewerbe bei der Produktion handelbarer Güter ein Produktivitätsproblem aufweist. Gerade dieser Sektor ist jedoch maßgeblich für den technologischen und wirtschaftlichen Aufholprozess.