Wirtschaftspolitischer Beitrag

Growth Patterns after the Crisis: This Time is not Different

Kiel Policy Briefs, 22

Die Erholung nach der globalen Finanzkrise verläuft sehr unterschiedlich – in den Schwellenländern mit sehr hoher Dynamik, in vielen Industrieländern hingegen mit geringerem Expansionstempo als vor der Krise. Die beiden IfW-Konjunkturforscher Nils Jannsen und Joachim Scheide nennen folgende Gründe für diese unterschiedliche Entwicklung: Wo die Rezession mit einer schweren Krise des Finanz- oder Immobiliensektors verbunden war, geht es nur mühsam wieder bergauf. Wo diese Krisensymptome fehlen, schreitet die Erholung rascher voran.

Autoren

Joachim Scheide

Info

Erscheinungsdatum