Journal Article

Mindestlöhne statt Flexibilisierung des Arbeitsmarktes?

Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, 110 (4)

Die Autoren erläutern, dass historische Erfahrungen und aktuelle internationale Vergleiche zeigen, wie Arbeitslosigkeit durch Flexibilisierung des Arbeitsmarktes beseitigt werden kann. Die Argumente hierfür werden aber von der Politik ignoriert, die stattdessen auf eine zusätzliche protektionistische Maßnahme in Gestalt eines gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohns setzt. Die Autoren warnen vor den Risiken für die Tarifautonomie und die Beschäftigung geringqualifizierter Arbeitskräfte bei Einführung eines Mindestlohns.

Autoren

Hans H. Glismann

Info

Erscheinungsdatum