Kurzbericht

Zur chinesischen Konjunktur im ersten Halbjahr 2016

IfW Box, 2016.14 Download

Zu Jahresbeginn gaben Kursverluste an Chinas Börsen sowie eine weitere Abwertung des Renminbi, sinkende Devisenreserven der Zentralbank und ein schwacher Außenhandel erneut Anlass zur Sorge über die Verfassung der chinesischen Konjunktur. Gepaart mit stark gesunkenen Rohölnotierungen trübte diese Entwicklung die Aussichten für die Weltkonjunktur.