IfW Kiel in den Medien

Lukrativer Untergang: Daten aus 200 Jahren zeigen, wie erfolgreich eine kontroverse Form der Geldanlage ist

02.04.2019

Josefin Meyer erklärt, warum Staatsanleihen eine sehr lukrative Geldanlage sein können.

Aus dem Artikel

(...) Eine Studie des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) Kiel zeigt jetzt: Es lohnt sich sogar außerordentlich, auf Anleihen von Krisenländern zu setzen. Dafür haben die Autoren der Untersuchung Daten ab dem Jahr 1815 ausgewertet und dabei herausgefunden: Investments in dem Bereich können eine ähnliche hohe Rendite erzielen wie Aktien. „Ausschlaggebend ist beispielsweise, dass ein Zahlungsausfall eines Landes nicht immer einen Totalverlust für Anleger bedeutet. Stattdessen erhalten sie durchschnittlich rund 56 Prozent ihres eingezahlten Kapitals zurück und auch die hohen Kurssteigerungen der Anleihen federn die Verluste ab“, sagt Studien-Co-Autorin Josefin Meyer vom IfW.

Zum vollständigen Artikel

Fachlicher Kontakt