IfW in den Medien

Scholz legt milliardenschwere „Kraftreserve“ für den Bundeshaushalt an – Opposition protestiert

17.06.2020

Aus dem Artikel

... Auch das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) hält den Anstieg des Schuldenstandes für unproblematisch Nach Berechnungen des Instituts, die dem Handelsblatt vorliegen, springt der Bruttoschuldenstand 2020 sogar nur auf 72 Prozent und sinkt im kommenden Jahr wegen des starken BIP-Anstiegs schon wieder auf 70 Prozent ab. Die Berechnungen sind Teil der IfW-Konjunkturprognose, die am Donnerstag vorgestellt wird.

Ob und wie das Konjunkturprogramm die öffentlichen Haushalte belastet, hängt zentral von seiner Wirkung ab. „Sollte es die wirtschaftliche Aktivität deutlich stimulieren, ist mit erheblichen Selbstfinanzierungseffekten zu rechnen“, schreibt das IfW in seiner Analyse ...

Fachlicher Kontakt