IfW in den Medien

„Die Politik sollte nicht auf diese Schwächephase reagieren“

09.11.2019

Interview mit Stefan Kooths zur Lage der Gesamtwirtschaft.

Aus dem Interview

(...) Capital: In den vergangenen Wochen klang immer wieder das Argument an, Deutschland befinde sich längst in einer Rezession. Wie schätzen Sie die aktuelle Lage der deutschen Konjunktur ein?

STEFAN KOOTHS: Für die Industrie können wir davon ausgehen, dass sie bereits in einer Rezession ist. Das bedeutet, dass die Normalauslastung der Kapazitäten unterschritten ist und weiter sinkt. Im Vergleich zu einer sogenannten technischen Rezession von zwei aufeinanderfolgenden Quartalen mit schrumpfender Wirtschaftsleistung ist das die ökonomisch gehaltvollere Variante. Denn letztere blendet immer aus, von welchem Niveau der Kapazitätsauslastung die Wirtschaft kommt. Erst wenn das Normalniveau unterschritten ist und die Auslastung weiter sinkt, liegt eine echte Rezession vor. Das ist in der Industrie derzeit der Fall. Für die Gesamtwirtschaft sehen wir das noch nicht. Insbesondere deshalb nicht, weil die konsumnahen Dienstleistungsbereiche sich noch robust zeigen und die Bauwirtschaft weiter auf Hochtouren läuft.

Zum vollständigen Interview

Fachlicher Kontakt