IfW in den Medien

Strafzoll-Sieg für Trump

04.10.2019

WTO erlaubt den USA Strafzölle wegen Airbus-Subventionen - Verweis auf die Analyse von Gabriel Felbermayr und Vincent Stamer zu den ökonomischen Auswirkungen.

Aus dem Artikel

(...) Tatsächlich ist der Schlichterspruch für Deutschland besonders brisant. Nach Ansicht des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) wäre die Bundesrepublik am stärksten von den neuen Zöllen betroffen. Insgesamt hätten die Exportsubventionen der EU an Airbus ein teures Nachspiel und könnten den Handelsstreit mit den USA jetzt neu befeuern, heißt es beim IfW. Die Forscher haben ausgerechnet, dass die Ausgleichszölle Deutschlands Exporte jährlich um 2,18 Milliarden Euro und das Bruttoinlandsprodukt um etwa 0,06 Prozent verringern könnten.

Zum vollständigen Artikel

Fachlicher Kontakt