IfW in den Medien

„Politiker und Ökonomen, die Entwarnung geben wollten, liegen falsch“

13.11.2019

Gabriel Felbermayr kommentiert die aktuelle Ungleichheitsdebatte.

Aus dem Artikel

(...) Neben dem Blick auf die Aufteilung innerhalb der Einkommensbezieher ist auch der Blick auf die Lohnquote ein relevanter Faktor. Sie gibt den Anteil des Arbeitnehmerentgelts im Verhältnis zum Volkseinkommen an. „Aus Klassenkampf-Perspektive ist die Lohnquote sehr informativ“, sagt Gabriel Felbermayr, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) Kiel. „Ein Anstieg bedeutet, dass sich die Menschen mit Arbeitseinkommen gegenüber den Kapitalisten verbessert haben.“ Zuletzt hat die Lohnquote sich deutlich erholt und ist auf 70,8 Prozent gestiegen.

(…)

„Hinter der ganzen Ungleichheitsdebatte verbergen sich Werturteile darüber, was eine gerechte Gesellschaft sein soll“, sagt IfW-Ökonom Felbermayr. „Es gibt aber kein einheitliches Konzept von Gerechtigkeit. Der Konsens ist, dass das zum Leben absolut Notwendige gegeben sein muss, und genau das definiert und leistet die Bundesrepublik mit Hartz IV.“

Zum vollständigen Artikel

Fachlicher Kontakt