IfW in den Medien

"Obama hätte es nicht anders gemacht" - neuer Zollstreit zwischen EU und USA

04.10.2019

Gabriel Felbermayr kommentiert die US-Strafzölle gegen die EU nach der WTO-Airbus-Entscheidung.

Aus dem Artikel

(...) Neue Munition erwarten die Europäer bereits in den nächsten Monaten. Es gilt als so gut wie sicher, dass die WTO ihnen dann ebenfalls das Recht auf Vergeltungsmaßnahmen zuspricht - schließlich hat sie ja bereits festgestellt, dass auch Boeing illegale Subventionen erhalten hat.

Experten wie Felbermayr gehen davon aus, dass die WTO der EU sogar höhere Vergeltungsmaßnahmen zugesteht: um die elf Milliarden Dollar verglichen mit 7,5 Milliarden für die USA. "Denn die USA liefern mehr Flugzeuge nach Europa als umgekehrt, sie haben hier also einen Handelsbilanzüberschuss", sagt Felbermayr. "Das heißt aber auch: Wenn es hier zu einer Eskalation käme mit sehr hohen Zöllen, würden die USA mehr verlieren als die Europäer."

Die von der EU bereits vorbereitete Liste möglicher Strafzölle umfasst außerdem Produkte wie US-Tomatenketchup und Spielekonsolen.

Zum vollständigen Artikel

Fachlicher Kontakt