IfW in den Medien

Airbus-Subventionen heizen Handelsstreit an

04.10.2019

WTO erlaubt den USA Strafzölle wegen Airbus-Subventionen - Verweis auf die Analyse von Gabriel Felbermayr und Vincent Stamer zu den ökonomischen Auswirkungen

Aus dem Artikel

(...) Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) schätzt, dass die Vereinigten Staaten sogar noch mehr leiden könnten als Europa, weil Boeing mehr Flugzeuge an europäische Fluggesellschaften verkauft als Airbus an amerikanische Abnehmer. Angesichts der schweren Krise um die Boeing 737-Max käme das für den amerikanischen Hersteller zur Unzeit. Dennoch hat Europa keinen Grund zur Freude: "Vor allem China wäre lachender Dritter", meinte IfW-Präsident Gabriel Felbermayr. In Deutschland könnten die Strafzölle einen jährlichen Schaden von zwei Milliarden Euro verursachen, schätzt er.

Fachlicher Kontakt