IfW in den Medien

Warum die CO2-Steuer jetzt kommen muss

27.06.2019

Gastbeitrag Ulrich Schmidts zur Einführung einer CO2-Steuer

Aus dem Artikel

(...) Eine klimapolitische Maßnahme ist effizient, wenn sich mit ihr eine gegebene Reduktion von Treibhausgasemissionen mit geringstmöglichen Kosten realisieren lässt. Effizienz erfordert, dass ein einheitlicher Preis für Emissionen in allen Sektoren herrscht. Nur dann werden alle Emissionen eingespart, bei denen die Vermeidungskosten geringer sind als der Preis für Emissionen. Es werden also genau dort Emissionen reduziert, wo es am günstigsten ist. Die einseitige Beschränkung auf einzelne Sektoren wie beim Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) oder der Förderung der Elektromobilität ist dagegen ineffizient, da günstigere Einsparmöglichkeiten in anderen Sektoren ungenutzt bleiben.

Eine CO2-Steuer oder Zertifikatelösung, die sich auf alle Sektoren erstrecken, sind dagegen effizient. In beiden Fällen gilt ein einheitlicher Preis (gegeben durch den Steuersatz beziehungsweise Zertifikatepreis) für Emissionen in der gesamten Wirtschaft. Der Einbezug aller Sektoren ist auch wichtig, da dadurch in allen Bereichen Anreize zur kohlendioxidsparenden Forschung gesetzt werden, wodurch die zukünftigen Kosten des Klimaschutzes sinken.

Zum vollständigen Artikel

Fachlicher Kontakt