IfW in den Medien

Die globalen Schäden des Handelskriegs sind hoch

28.06.2019

Gabriel Felbermayr zu den globalen Auswirkungen des US-chinesischen Handelskonflikts

Aus dem Artikel

(...) „Viel schlimmer als die tatsächlich verhängten Zölle im Handel zwischen den USA und China wirkt die weltweit grassierende Unsicherheit“, beschreibt Gabriel Felbermayr, Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW), die Lage. Wie Gift sickert diese Unsicherheit in die Unternehmen rund um den Globus ein. „Jeder Exporteur muss damit rechnen, dass die nächste Eskalation eines Handelskonflikts auch sein Geschäft treffen kann“, sagt Felbermayr dem Handelsblatt. Investitionen werden aufgeschoben, Produktionen nicht ausgeweitet, Leute nicht eingestellt.

Zum vollständigen Artikel

Fachlicher Kontakt