IfW in den Medien

Die Unvollendete

25.05.2019

Gabriel Felbermayr hat berechnet, wie viel Wohlstand die EU und vor allem der Binnenmarkt den Mitgliedsländern bringt.

Aus dem Artikel

(...) Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) bescheinigt dem am 1. Januar 1993 gestarteten Binnenmarkt ebenfalls, eine immense Erfolgsgeschichte zu sein: Das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt der EU liegt laut IfW um rund 940 Milliarden Euro höher, das in Deutschland um 170 Milliarden, weil es den Binnenmarkt, die Zollfreiheit, den Euro, die Schengenzone und Handelsabkommen mit Dritten gibt.

Den Löwenanteil zu dieser Summe steuert der Binnenmarkt selbst bei. Er allein mache die EU-Studie um 643 Milliarden Euro reicher, in Deutschland seien es 132 Milliarden Euro im Jahr, so das IfW. „Der Binnenmarkt ist das Kronjuwel der EUIntegration“, resümiert Institutspräsident Gabriel Felbermayr

Zum vollständigen Artikel

Fachlicher Kontakt