IfW in den Medien

Wissenschaftler aus China und Deutschland fordern globale Entwicklung in der „neuen industriellen Revolution“

18.04.2019

Berichte vom CASS-IfW Workshop "Global challenges and global solutions"

Aus dem Artikel

(...) Der Workshop mit dem Titel „Globale Herausforderungen und globale Lösungen“ fand am Dienstag in der berühmten norddeutschen Hafenstadt Kiel statt. Rund 40 Gelehrte von chinesischen und deutschen Think Tanks tauschten sich über ihre Forschungen und Meinungen zu verschiedenen Themen wie dem neuen Industrialisierungsprozess, der „Belt and Road“-Initiative, der Global Governance und der 5G-Politik aus. 

 „Schlüsseltechnologien wie künstliche Intelligenz, Biotechnologie und 5G schaffen Durchbrüche und werden schneller kommerzialisiert. Sie läuten eine neue Ära der industriellen Revolution ein“, so Xie. 

 Gabriel Felbermayr, Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW), hob hervor, dass die „Belt and Road“-Initiative Deutschland große Chancen für den Handel mit China und Zentralasien mit niedrigeren Transportkosten und höherer Effizienz eröffne. Damit dies funktioniere, benötige es einer ehrlichen und freundlichen Zusammenarbeit. 

Zum vollständigen Artikel

Fachlicher Kontakt