IfW in den Medien

Deutscher Leistungsbilanzüberschuss sinkt nur langsam

20.02.2019

Stefan Kooths zum deutschen Leistungsbilanzüberschuss: Dieser ist ein Symptom für die mangelnde Attraktivität des hiesigen Wirtschaftsstandorts.

Aus dem Artikel

(...) Ähnlich sieht es Stefan Kooths vom Institut für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel. Es sei ein "krasses Missverständnis", wenn die deutsche Politik hohe Überschüsse als Ausdruck guter Wirtschaftspolitik interpretiere. Vielmehr sei der Leistungsbilanzüberschuss Symptom für die mangelnde Attraktivität des hiesigen Wirtschaftsstandorts. Es fließe mehr Kapital von Deutschland in die übrige Welt als umgekehrt, weil im Ausland zumeist höhere Renditen winkten. Nötig seien bessere Rahmenbedingungen für die Wirtschaft.

Fachlicher Kontakt