IfW in den Medien

High Noon im Weißen Haus

30.11.2018

Die US-Ökonomie wird durch Trumps Wirtschaftspolitik, sei es der Protektionismus oder auch seine Steuersenkungen, großen Schaden nehmen", sagt Dennis Snower.

Aus dem Artikel

(...) Fakt ist: Der G20-Gipfel und die anschließenden Gespräche zwischen den Automanagern und der US-Regierung sind für die deutsche Wirtschaft von kaum zu unterschätzender Bedeutung. Und auch das ist wahr: Der US-Präsident verhandelt längst nicht mehr aus der Position der Stärke: Die Aktienkurse an der Wall Street, von Trump selbst als Gradmesser für seine Politik auserkoren, schlingern, und die Wachstumsprognosen für die US-Konjunktur sinken – zuletzt für 2019 auf 2,4 Prozent.

 „Auch wenn es lange nicht so aussah, die US-Ökonomie wird durch Trumps Wirtschaftspolitik, sei es der Protektionismus oder auch seine Steuersenkungen, großen Schaden nehmen“, sagt Dennis Snower, Chef des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel. Das zeigt auch der jüngste Fall.

Zum vollständigen Artikel

Fachlicher Kontakt