IfW in den Medien

Ökonom Snower: Soziale Kompetenz wichtig

16.01.2018

Dennis Snower hält es für unabdingbar, im Zuge der Digitalisierung die soziale Kompetenzen von Menschen zu stärken, damit diese auf dem Arbeitsmarkt nicht von Maschinen ersetzt werden

Aus dem Artikel

(...) Der Wirtschaftswissenschaftler Dennis Snower hält als Konsequenz aus der Digitalisierung eine Bildungsrevolution zur Stärkung der sozialen Kompetenzen für unausweichlich. Dies habe für ihn den gleichen Rang wie das vor 500 Jahren eingeleitete Projekt, dass Menschen lesen und schreiben können sollten, sagte der Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft.

„Mit diesen Fähigkeiten wird kein Mensch geboren, er muss sie sich aneignen.“ Und weil sich ein Großteil der Menschheit das angeeignet hat, habe sie große Fortschritte gemacht.

„Jetzt müssen wir dasselbe machen, um unsere sozialen Fähigkeiten zu entwickeln“, sagte Snower. „Das kann alles trainiert werden: Toleranz, Respekt vor anderen, Mitgefühl.“ Hier hätten Schulen, Universitäten und Arbeitsstätten wichtige Aufgaben. „Es wird für die Zukunft ganz besonders wichtig sein, unsere sozialen Kompetenzen besser zu entwickeln und sie besser mit unseren digitalen und technischen Kompetenzen zu vereinen.“

Zum vollständigen Artikel

Fachlicher Kontakt