IfW in den Medien

Welthandel 2019: Bitte anschnallen!

31.12.2018

Rolf Langhammer blickt handelspolitisch gesehen pessimistisch ins Jahr 2019.

Aus dem Artikel

(...) Diese Aussicht macht vor allem deutsche Hersteller wie Daimler, BMW und Volkswagen nervös, weshalb sie im Dezember 2018 versuchten, Trump in einem persönlichen Gespräch umzustimmen.

Ob sie damit Erfolg hatten, wird sich 2019 zeigen. Strafzölle für EU-Autos seien "nicht wahrscheinlich", glaubt IfW-Handelsexperte Langhammer. "Sonst hätte es dieses Gespräch der deutschen Autobauer mit Trump nicht gegeben. Trump ist ein cleverer Spieler. Er setzt das Drohpotenzial sehr hoch an und ist dann überraschend bereit, nach persönlichen Gesprächen wieder davon Abstand zu nehmen."

Allerdings sei die weitere Entwicklung nur schwer einzuschätzen, so Langhammer, denn Trumps Haltung "ändert sich von Tag zu Tag".

Zum vollständigen Artikel

Fachlicher Kontakt