IfW in den Medien

Subventionen: Wie die deutsche Wirtschaft gepäppelt wird

09.04.2018

Claus-Friedrich Laaser kritisiert die steigenden Subventionen der Bundesregierung

Aus dem Artikel

(...) Ein bisschen mitspielen will der Staat eben doch – gerade in Zeiten, da US-Präsident Donald Trump sich zum Schutzengel der eigenen Industrie aufschwingt. Neu ist diese Haltung aber nicht. Manche Branchen stützt Deutschland schon seit Jahrzehnten mit Milliardensummen und oftmals zweifelhaften Begründungen. Das zeigt der neue „Kieler Subventionsbericht, den das Institut für Weltwirtschaft (IfW) an diesem Montag veröffentlicht.

Nach den Berechnungen der Autoren Claus-Friedrich Laaser und Astrid Rosenschon gewährte der Bund allein im Jahr 2017 Finanzhilfen von rund 55 Milliarden Euro. Die schon von Strauß gepäppelte Luft- und Raumfahrtindustrie war dabei mit 156 Millionen noch vergleichsweise bescheiden. Ganz oben landete mit 20 Milliarden Euro der Verkehrssektor. Auch in die Landwirtschaft oder den Wohnungsmarkt fließen jährlich Milliarden an Steuergeldern.

Zum vollständigen Artikel

Fachlicher Kontakt