IfW in den Medien

Herbstbeginn mit noch weniger Arbeitslosen

29.09.2017

Stefan Kooths für Senkung des Beitragssatzes zur Arbeitslosenversicherung

Aus dem Artikel

(...) Wegen der sinkenden Zahl der Menschen ohne Job, so Ökonomen, sei die Arbeitslosigkeit in Deutschland überversichert: Wenn in diesem Jahr die Arbeitslosenquote sich auf 5,7 Prozent einpendelt, so heißt es im gestern veröffentlichten Herbstgutachten wichtiger Wirtschaftsforschungsinstitute, und sie 2019 bei 5,2 Prozent liegen werde, dann sei viel zu viel Geld in den Kassen der Versicherung. Stefan Kooths vom Kieler Institut für Weltwirtschaft rechnet damit, dass die Rücklagen der Versicherung im kommenden Jahr bei 20 Milliarden Euro liegen werden. Er schlägt deshalb vor, den Beitragssatz um 0,3 Prozentpunkte zu senken. "Das würde die Versicherung voll funktionsfähig halten."

Zum vollständigen Artikel

Fachlicher Kontakt