IfW in den Medien

Grüner Anstrich für die G20?

02.09.2016

Sonja Peterson zur G20

Aus dem Artikel

(...) "Der Abbau von Subventionen für fossile Energie steht bei den G20 seit 2009 auf der Agenda", sagt Sonja Peterson, wissenschaftliche Geschäftsführerin beim Institut für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel. Dies hält die Klimaökonomin auch für eine wichtige Maßnahme, um tatsächlich die Emissionen zu senken. Bisher sei man dabei nur langsam vorangekommen.

Die USA und China haben einen gegenseitigen Monitoringprozess zum Abbau der Subventionen vereinbart und vor dem Klimagipfel in Paris auch gemeinsam ihre Klimaziele verkündet. China will demnach spätestens im Jahr 2030 den Höhepunkt seines CO2-Ausstoßes erreichen. Die USA wollen ihre Emissionen spätestens 2025 um 26 bis 28 Prozent unter das Niveau von 2005 drücken. Peterson geht davon aus, dass das Thema auch bei diesem Gipfel wieder auf die Agenda kommt, und China dazu ermuntern wird, diesen Ansatz auch auf weitere Länder auszudehnen.

Zum vollständigen Artikel

Fachlicher Kontakt