Bernhard Harms Preis 2021

04 Sep 2021

Der Bernhard-Harms Preis 2021 geht an den britischen Wirtschaftswissenschaftler Prof. Lord Nicholas Stern.

14:30
24118 Kiel
Audimax der CAU Kiel, Christian-Albrechts-Platz 2
Nur auf Einladung
Logo Bernhard Harms Prize

Lord Stern ist Professor für Wirtschaft und Politik an der London School of Economics (LSE) und wurde vor allem durch die Quantifizierung der ökonomischen Folgen des Klimawandels bekannt. Die Studie machte als „Stern-Report“ international Schlagzeilen und bildet heute die Grundlage klimaökonomischer Instrumente wie der Bepreisung von CO2. Die Arbeit von Lord Nicholas Stern gilt als Meilenstein der Klimaökonomie. 

Für die Jury ist Lord Stern ein weltweit herausragender Vorreiter in der Debatte um die ökonomischen Kosten des Klimawandels. Seine wegweisenden Studien, sein klarer Blick für die grundlegenden Zusammenhänge zwischen Ökologie und Ökonomie sowie sein Mut und seine Beharrlichkeit in kritischen Debatten über die ökonomischen Folgen des Klimawandels haben ihn zu einem Leuchtturm der Umweltökonomie gemacht. Nicht zuletzt seiner Arbeit ist es zu verdanken, dass effiziente ökonomische Anreize wie die CO2-Bepreisung in der heutigen politischen Debatte um wirksame Maßnahmen zur Begrenzung der CO2-Emissionen eine immer größere Rolle spielen.

Die Verleihung des Bernhard-Harms-Preises 2021 an Lord Nicholas Stern fand im Rahmen des Kiel Lectures Day an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) statt und wurde live gestreamed auf https://www.ifw-kiel.de/kiel-lectures-day.

Der Kiel Lectures Day ist eine gemeinsame Initiative von CAU Kiel und IfW Kiel, um durch Vorträge von renommierten Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft den Wissenschaftsstandort Kiel um eine weitere Facette zu bereichern.