Globalisierung, regionale Integration und ihre Kritikerinnen: Die Mikrofundierung politischen Wettbewerbs im 21. Jahrhundert

05 - 12 Okt 2018

Mit dem Aufstieg populistischer Parteien in Europa, dem Brexit-Referendum, und der Wahl Donald Trumps zum US Präsidenten befinden sich die KritikerInnen von Migration, Globalisierung und regionaler Integration weltweit im Aufwind. Diese Vortragsreihe beschäftigt sich mit den Manifestierungen, Ursachen und Konsequenzen dieser Entwicklungen und fragt, in welcher Verbindung diese zu Veränderungen politischer Konflikte in modernen Demokratien stehen. Im Fokus steht dabei besonders die Mikrofundierung dieser Prozesse: fühlen BürgerInnen sich verstärkt neuen gesellschaftlichen Konfliktlinien zugehörig, die quer zum klassischen rechts-links Schema verlaufen? Und welche Rolle spielen soziale Medien beim Austragen politischer Konflikte?

24105 Kiel
Institut für Weltwirtschaft