Partner

Friedrich Ebert Stiftung

Die Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. ist die größte und älteste politische Stiftung in Deutschland. Ihr Sitz ist Bonn; in Berlin unterhält sie eine Außenstelle.

Die nach dem sozialdemokratischen deutschen Reichspräsidenten Friedrich Ebert benannte und von ihm selbst in seinem Testament angeregte Stiftung wurde 1925 gegründet. Hauptaufgabe der Stiftung sollte es sein, der Diskriminierung der Arbeiter auf dem Gebiet der Bildung entgegenzuwirken. 1933 wurde die FES von den Nationalsozialisten ebenso verboten wie sämtliche übrigen Einrichtungen der Partei. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die FES wiedergegründet. 1954 erfolgte die Umwandlung in einen gemeinnützigen Verein „zur Förderung demokratischer Volkserziehung“. Die FES hatte Modellcharakter für die anderen, erst nach dem Zweiten Weltkrieg gegründeten politischen Stiftungen.

Als parteinahe Stiftung orientiert sich die Arbeit der FES an den Grundwerten der Sozialen Demokratie: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Als gemeinnützige Institution agiert sie unabhängig und fördert den pluralistischen gesellschaftlichen Dialog zu den politischen Herausforderungen der Gegenwart. Angestrebt wird eine freie und solidarische Gesellschaft mit gleichen Chancen der politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Teilhabe – unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder Religion.

Als Partner des IfW fördert die Friedrich-Ebert-Stiftung den Global Solutions Summit.