Projekt

MOD_GW – Modellierung und Gestaltung gesellschaftspolitischer Willensbildungsprozesse zur Etablierung nachhaltiger Wirtschaftssysteme in Industrie- und Entwicklungsländern

Als Antwort auf den Klimawandel versuchen die Volkswirtschaften nachhaltige Praktiken zu integrieren, die Ökonomie, Ökologie und menschliches Wohlergehen ausbalancieren. Daher müssen die Maßnahmen zur Erreichung einer nachhaltigen Wirtschaft sowohl wirtschaftlich als auch politisch durchführbar sein. Dieses Projekt leistet einen Beitrag zur Literatur zu ökologisch-ökonomisch-politischen Verbundmodellen. Wir werden Szenarien entwerfen und verschiedene klimapolitische Instrumente mit dem DART-CLIM-Modell mit einem Zeithorizont von 2050 modellieren. Mithilfe von Bayesschen Schätztechniken werden wir dann die politischen Überzeugungen für verschiedene politische Akteure schätzen. Als Endergebnis werden wir politische Leistungslücken bei Anreizen und Wissenslücken identifizieren.

Projektbeginn 01/2017
-
Projektende 12/2019

Projektpartner

Institute for Agricultural Economics at the Christian-Albrechts-Universität Kiel

bio-pop.agrarpol.uni-kiel.de/de

Dynamic Applied Regional Trade (DART) Model

Die Modellversion "DART-CLIM" findet aktuell im MOD_GW Projekt Anwendung.

DART-CLIM