Research Area The Environment and Natural Resources - Climate | © "Cloud“ by Fred Schroeder, licensed under a  CC BY-ND 2.0 License

Forschungsthema

Klima

Der anthropogene Klimawandel stellt eine der größten Herausforderungen für eine zukünftig nachhaltige Entwicklung dar. Die Weltgemeinschaft hat sich mit dem Klimaschutz-Abkommen von Paris mehrheitlich dazu verpflichtet, die globale Erwärmung auf einen Temperaturanstieg von weniger als 2°C zu begrenzen. Effektive, effiziente und global koordinierte Maßnahmen zur Senkung des Treibhausgasausstoßes bleiben damit ein wichtiges Politikziel, das allerdings die gegenwärtigen Anstrengungen klar verfehlen. Selbst mit einer ambitionierten und koordinierten Klimapolitik scheint es nicht wahrscheinlich, das 2°C Ziel ohne den zusätzlichen Einsatz negativer Emissionstechnologien (Carbon Dioxide Removal) zu erreichen. Wir untersuchen

  • die Effektivität, Effizienz und Verteilungswirkung nationaler und internationaler klimapolitscher Politikvorschläge und Instrumente (gestützt insbesondere auf die Anwendung des allgemeinen Gleichgewichtsmodells DART),

  • die Potentiale und Risiken von Technologien zur Erreichung negativer CO2-Emissionen (mit besonderem Fokus auf die terrestrische und ozeanische Kohlenstoffsenke) und zur Beeinflussung des globalen Strahlungshaushalts (radiation management) und

  • die öffentliche Akzeptanz  dieser neuen Technologien und Ihre Wahrnehmung als Ergänzung zur derzeitigen Klimapolitik. 

Initiativen & Netzwerke