Prof. Dr. Julian Hinz

Themen: Globalisierung, Internationaler Handel

Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Internationaler Handel
  • Internationale Politische Ökonomie
  • Internationale Migration

Julian Hinz ist ein empirischer Ökonom, der zu Themen des internationalen Handels, der Migration und der angewandten Ökonometrie forscht. Er ist Leiter der Trade Policy Task Force und Juniorprofessor für Internationale Volkswirtschaftslehre an der Universität Bielefeld. Vorher war er Vertretungsprofessor am Institut für Wettbewerbsökonomie (DICE) der Universität Düsseldorf, Postdoc am Institut für Weltwirtschaft in Kiel und Fellow am Kiel Centre for Globalization. In den Jahren 2018-2019 war er Max-Weber-Stipendiat am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz. Seine Promotion in Volkswirtschaftslehre erwarb er an der Paris School of Economics und der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne.

Julian Hinz beschäftigt sich mit Fragen zu internationalem Handel, insbesondere mit der politischen Ökonomie und dem Zusammenhang mit Außenpolitik, der räumlichen Dimension des internationalen Handels und der Migration, oft im Zusammenhang mit der so genannten Gravitationsgleichung. Seine Arbeit zeichnet sich durch politikrelevante Forschungsfragen aus, die sich modernster quantitativer Methoden bedienen, sowie durch die Entwicklung und Implementierung ökonometrischer Techniken für den Umgang mit hierfür häufig verwendeten großen Datenmengen.

Vergangene Veranstaltungen

Lunch-time Seminar

Julian Hinz

03 Nov 2017
Institut für Weltwirtschaft

Twitter @julianhinz