Prof. Heiwai Tang

Kiel Institute Fellow

Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Internationaler Handel
  • globale Wertschöpfungsketten
  • Entwicklungsökonomie

Heiwai Tang ist Professor für Wirtschaftswissenschaften und stellvertretender Direktor am  Institute for China and Global Development at the University of Hong Kong (HKU). Vor seiner Tätigkeit an der HKU war er außerordentlicher Professor für Internationale Wirtschaft an der School of Advanced International Studies (SAIS) der Johns Hopkins University. Darüber hinaus ist er als Research Fellow mit der Federal Reserve Bank of Dallas (U.S.), dem Center of Economic Studies and Ifo Institute (CESIfo, Germany), dem Kieler Institut für Weltwirtschaft und dem Globalization and Economic Policy Center (Großbritannien) verbunden. Er war als Berater für die Weltbank, die Internationale Finanz-Corporation, die Vereinten Nationen und die Asiatische Entwicklungsbank tätig und hatte Gastaufenthalte beim IWF, in Stanford, am MIT und in Harvard. Gegenwärtig ist er Mitglied der Redaktionsausschüsse des Journal of International Economics, des Journal of Comparative Economics und der China Economic Review.

Tang erhielt seinen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften am MIT und einen Bachelor-Abschluss in Mathematik an der UCLA. Seine Forschungsinteressen umfassen ein breites Spektrum theoretischer und empirischer Themen des internationalen Handels, mit besonderem Schwerpunkt auf Produktionsnetzwerken, globalen Wertschöpfungsketten und China. Seine Forschungsarbeiten wurden in führenden wirtschaftswissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht, darunter American Economic Review und Journal of International Economics.