Sections
Personal tools
25.07.2014
 
 
Document Actions

Promovieren am IfW

 

Doktoranden_mar2012

 

Nachwuchswissenschaftler am IfW erhalten vielfältige Unterstützung bei der Durchführung ihrer Dissertationsvorhaben:

Im Detail:

Durch die Verbindung des IfW zur Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Christian Albrechts-Universität (CAU) Kiel sowie durch Assoziationen mit Lehrstühlen außerhalb der Universität Kiel stehen verschiedene Ausbildungs- und Promotionspfade zur Verfügung.

Die Komponenten der Doktorandenausbildung sind:

1. Mitarbeit in den Forschungsbereichen des IfW

Mitarbeit in IfW Forschungsbereichen
durch Einstellung als Mitarbeiter am IfWdurch Assoziation als Teilnehmer des Promotionsprogramms „Quantitative Economics"durch Assoziation als Gastwissenschaftler
 

2. Ausbildung/Promotion

Ausbildung/Promotion

durch Teilnahme am Promotionsprogramm „Quantitative Economics"

durch Teilnahme am Promotions-Programm einer anderen Fakultät der Universität Kiel oder einer anderen Universität
Betreuung an der CAU (ggf. auch extern)Externe Betreuung
 

3. Finanzierung des Promotionsstudiums

Finanzierung
Mitarbeiter am IfWStipendium
 

Die Kandidaten können zwischen verschiedenen Optionen wählen, die individuell kombiniert werden können.

Mitarbeit in Forschungsbereichen des IfW

Neben der direkten Einstellung am IfW (siehe Stellenangebote Forschung) kann sich ein Kandidat für das Promotionsprogramm „Quantitative Economics" der CAU bewerben und als assoziierter Wissenschaftler an den Forschungsarbeiten im Institut beteiligt werden. Die IfW Forschungsbereiche werden den neuen Teilnehmern des Promotionsprogramms „Quantitative Economics" regelmäßig im Wintersemester vorgestellt. Hier können erste Kontakte hergestellt und Interessensbekundungen abgegeben werden. Hochqualifizierte Teilnehmer dieses Programms werden bei entsprechenden, mit denen der Forschungsbereiche übereinstimmenden Forschungsinteressen für Projektarbeiten rekrutiert. Die Rekrutierung erfolgt zum zweiten Jahr des Promotionsstudiums, vorbehaltlich einer entsprechenden Finanzierung.

Bei Nachweis besonderer Qualifikationen und speziellem Bedarf in den einzelnen Forschungsbereichen können auch externe Promotionsstudenten als Gastwissenschaftler in die Forschungsarbeiten am Institut eingebunden werden.

Die Mitarbeit in der Forschung am IfW beinhaltet eine intensive Betreuung des Kandidaten. Insbesondere werden vertiefende Kenntnisse in Methoden der angewandten Wirtschaftsforschung vermittelt. Außerdem können praktische Erfahrungen im Projektmanagement und in der Politikberatung erworben werden.

Ausbildung/Promotion

In der Regel streben die promovierenden Mitarbeiter einen Abschluss nach der Promotionsordnung der Wiso Fakultät an der CAU an und nehmen am Promotionsprogramm „Quantitative Economics" teil. Die Promotion sollte möglichst zügig abgeschlossen werden. Daher unterstützt das IfW den promovierenden Mitarbeiter aktiv bei der Suche nach einem Promotionsthema und einem angemessenen Betreuer. Bei dieser Suche kann auf das internationale Forschungsnetzwerk des IfW zurückgegriffen werden. Erstbetreuer sind in der Regel Professoren an der Universität Kiel.

Es besteht jedoch auch die Möglichkeit zur Promotion an einer anderen inländischen oder ausländischen Universität. Für promovierende Mitarbeiter mit einem Doktorvater außerhalb Kiels sowie Gastwissenschaftler sind die Promotionsprogramme an den jeweiligen Orten relevant.

Ein besonderes Plus der Ausbildung am IfW ist die Möglichkeit zur Teilnahme an einzelnen Kursen des Advanced Studies Programm in International Economic Policy Research. In diesem Programm bieten renommierte Forscher ein- bis dreiwöchige Kurse in verschiedenen Gebieten der internationalen Volkswirtschaftslehre an.

Darüber hinaus können Forschungsergebnisse in Seminaren an IfW und CAU diskutiert werden. Außerdem werden promovierende Mitarbeiter dabei unterstützt, ihre Forschung auf internationalen Konferenzen zu präsentieren.

Finanzierung

Sollten keine Stellen in der Forschung am IfW ausgeschrieben sein, können sich Kandidaten, die gerne als Gastwissenschaftler am IfW arbeiten möchten, und Teilnehmer des Promotionsprogramms „Quantitative Economics" selbst um eine Finanzierung bemühen. Das IfW stellt einem mit einem Stipendium ausgestatteten Kandidaten einen Arbeitsplatz und die nötige Infrastruktur zur Verfügung. Es existiert eine Vielzahl unterschiedlicher und variabler Stipendien (Link zur Webseite der Wiso-Fakultät der CAU).